Drehbucherstellung

In 4 Schritten zum fertigen Drehbuch

Die von mir konzipierten Lerninhalte behandeln Themen für die Weiterbildung verschiedener Zielgruppen. Darunter fallen

  • Technische Themen
  • Branchenspezifische Softwareschulungen
  • Produktschulungen
  • Compliance Themen
  • und vieles mehr.

Im Fokus stehen dabei klassische Lernprogramme sowie responsive Inhalte für mobile Endgeräte.

Genau wie ein Drehbuch für den Film, muss auch das Drehbuch für Lerninhalte im Detail abbilden, was wann, wie und wo passiert.
Ich unterstütze Sie mit meiner Erfahrung genau da, wo Sie mich brauchen:

1. Ziele definieren

Für die Erstellung eines guten Drehbuchs bedarf es mehr als nur der Inhalte. Zielgruppe, Vorwissen und technische Kenntnisse formen das Endprodukt.

Wer soll mit dem Training angesprochen werden?

Welches Lernziel soll erreicht werden, und warum wurde es bisher nicht erreicht?

2. Ideenfindung und Konzept

In einem kreativen Prozess zeichne ich mögliche Lernwege auf und bestimme das didaktische Konzept (Instructional Design).

In Grob- und Feinkonzept verknüpfe ich Inhalte mit Lernzielen und Instructional Design Elementen.

3. Text

Ökonomie ist der Schlüssel zu einem guten Drehbuch: Das absolute Maximum in so wenigen Worten wie möglich zu vermitteln ist mein Ziel. Über interaktive Lernelemente und zuvor definierte Lernziele soll der User sich die Inhalte selbst erschließen.

4. Umsetzung

Von reiner Textarbeit über Storyboards mit Mockups und Scribbles bis hin zu vollfunktionstüchtigen interaktiven Prototypen – Ein gutes Drehbuch spart Geld und Zeit bei der späteren Produktion.